Sommer-Baby! Hallo Sonnenschein



Willkommen in der tollsten Zeit des Jahres! Ein laues Lüftchen, das Näschen in die Sonne halten und die Wärme auf der Haut genießen. Nach Schmuddelwetter, kaltem Wind und Schneetagen fühlt es sich einfach nur gut an: rausgehen, Sonne tanken und die Draußenzeit als Familie genießen. Aber Vorsicht: Man lässt sich ja gern nur zu schnell vom schönen Wetter verführen und vergisst manchmal, dass gerade die Mittagssonne durchaus intensiv sein kann. Die Sonneneinstrahlung kann zu Sonnenbrand führen und ein Wärmestau zu lästigen Hitzepickeln. Die braucht also wirklich niemand! Deshalb ist es wichtig, dass ihr darauf achtet, dass euer kleiner Schatz richtig angezogen ist und ein Temperaturausgleich stattfinden kann. Damit ihr und Mini den Sommer so richtig genießen könnt, haben wir für euch ein paar Tipps zusammengestellt – von der geeigneten Kleidung bis hin zum sommertauglichen Gefährt.


Die ideale Sommerbaby-Kleidung? Wie Babys im Sommer anziehen?

Zieht eurem kleinen Schatz bei warmen Temperaturen am besten lockere und luftige Kleidung an. Besonders Naturmaterialien wie Baumwolle oder weiches Leinen eignen sich optimal für heiße Sommertage. Ein extra Jäckchen oder einen wärmeren Pulli für die kühlen Abendstunden könnt ihr immer einpacken und bei Bedarf Mini gemütlich einkuscheln.


Outdoor mit Baby im Kinderwagen – Sommer

Super wichtig: Euer Kinderwagen sollte einen Sonnenschutz und UV-Schutz 50+ haben. Das bietet zum Beispiel unser Kombi-Kinderwagen Olé, der zudem über ein integriertes Belüftungssystem zur Vermeidung von Hitzestau verfügt. Coole Sache! Im wahrsten Sinne des Wortes würden wir hier mal sagen. Und die hochwertige Kid´s Alm Matratze mit Luftkanälen und Wohlfühlbezug sorgt für muckelige Gemütlichkeit.


Oh nein – Hitzepickel beim Baby!

Erst einmal Ruhe bewahren. Hitzepickel sind in erster Linie lästig und glücklicherweise meist harmlos. Hitzepickel treten beim Baby überwiegend bei hohen Temperaturen auf, wenn Mini ins Schwitzen kommt. Die kleinen, meist rötlichen Pickelchen sind auch bekannt als Hitzeausschlag oder Schwitzbläschen und erscheinen meist in Form von Bläschen: im Gesicht, in den Achseln, an der Brust und am Bauch. Manchmal auch auf den Schultern und im Windelbereich, der Ellenbogenbeuge, den Kniekehlen und in Hautfalten. Zur Linderung der Symptomatik können lockere, atmungsaktive Kleidung, die betroffenen Stellen mit einem feuchten Tuch abtupfen oder ein Bad in lauwarmem Wasser beitragen. Bei starkem Juckreiz kann eine Creme mit Zink Abhilfe schaffen.


Symptome

 • Gerötete Haut

 • Rote Flecken, Pickelchen, Pusteln oder Bläschen

 • Eventuell Juckreiz an den betroffenen Stellen – meist schmerzfrei

 • Kind ist unruhig und weinerlich


  Tipps:
  1. Mit den Kleinen nicht in die direkte Sonne – am besten immer im Schatten bleiben.
  2. Immer mit Sommerhut. Den Minis fehlen meist auch noch die schützenden Kopfhaare.
  3. Extra Sonnencreme für Kleinkinder verwenden (ohne Zusätze und Duftstoffe).
  4. Außerdem gilt es auf den richtigen Lichtschutzfaktor beim Eincremen von Mini zu achten.


Mit dem Sommer-Baby im Auto unterwegs – brandheiß. Aber sowas von!

Ihr wisst bestimmt, was jetzt kommt? Was ihr never ever tun dürft: euren kleinen Schatz bei sommerlichen Temperaturen alleine im Auto lassen. Das ist ein absolutes No-Go! Die Temperatur im Innenraum eines Autos heizt sich unglaublich schnell auf. Wusstet ihr, dass es ab um die 40 Grad Celsius Innentemperatur im Auto für Kinder richtig kritisch wird? Und ab einer Außentemperatur von 28 Grad Celsius können bereits nach kurzer Zeit lebensgefährliche Temperaturen im Auto herrschen.
Flux Klimax
289.95 €*
Zum Produkt
Marty Klimax
259.95 €*
Zum Produkt
Eno360 SL
Farbe: Dark Grey Melange
299.95 €*
Zum Produkt
Eno360
Farbe: Dark Grey Melange
229.95 €*
Zum Produkt

Bevor ihr euren Roadtrip in der Mittagshitze mit dem Auto startet:


• Achtet darauf, dass Mini nicht im Luftzug sitzt

• Lüftet vor der Fahrt gut durch – alle Türen und Klappen auf

• Dunkelt, falls möglich, die Scheiben ab


Schlaufuchs-Move!

Wählt einen Kindersitz, der „mitdenkt“: unsere Kindersitze aus der Klimax Reihe überzeugen mit optimalem Sitzklima. Ein integrierter Sensor checkt die Temperatur im Innern des Sitzes. Wird es im Sitz zu warm, wird die warme Luft entzogen – so bleibt Mini mal so richtig cool!


Im Traumland – Babyschlaf im Sommer

Gut schlafen kann Mini mit einem leichten Sommerschlafanzug. Auch hier gilt: Natürliche Materialien sind Trumpf! Ein Schlafanzug aus weicher Baumwolle, ein kühles Leinenhemdchen oder ein feiner Seidenstrampler sorgen selbst bei tropischen Temperaturen für einen guten und ruhigen Schlaf. Und wenn euer kleiner Schatz im Sommer in einem dünnen Schlafsack eingepackt ist, genügt oft auch nur ein Body, darunter.


Sommer-Baby Erstausstattung

Und hier haben wir für euch noch eine Checkliste für die perfekte Sommer-Garderobe für euer Sommerbaby zusammengestellt:

 • 5 sommerleichte Bodys

 • 5 leichte Strampler oder lockere Hosen

 • 3 dünne Baumwoll-Pullover oder Jäckchen

 • 6 Paar kunterbunte (dünne) Sommer-Socken

 • 4 Sommer-Schlafanzüge (am besten auch Strampler)

 • 2 Sommerschlafsäcke aus Baumwolle oder Leinen

 • 1 dünne Jacke 

 • 1 Erstlingsmütze

 • 1 Sonnenhut

 Die komplette Erstausstattungs-Checkliste findet ihr hier.

Ratgeber: Das könnte dich auch interessieren ...

Der beste Kinderwagen.
         


Mitwachsende Kindersitze – die ideale Alternative
 

Buggy-Kauf: Mit dem richtigen Wagen kann der Frühling starten!