Kinderwagen-Reifen: Eine runde Sache!



kinderwagen_reifen
An Reifen denkt man jetzt nicht unbedingt als Erstes, wenn es um den Kauf eines Kinderwagens geht. Dabei übernehmen sie bei der Alltagstauglichkeit von Minis erstem Gefährt eine bedeutende Rolle. In eure Kaufentscheidung sollte immer einfließen, wo ihr euch hauptsächlich mit Kinderwagen und eurem kleinen Schatz bewegt. Ein Kinderwagen mit EVA-Reifen ist eher nicht für den Spaziergang mit Kinderwagen im Gelände geeignet, Vollgummireifen sind nur bedingt empfehlenswert und auch das Thema Nachhaltigkeit spielt bei der Wahl der Kinderwagenreifen eine große Rolle. Es gibt einiges zu beachten. Deshalb haben wir für euch die unterschiedlichen Kinderwagenräder einmal unter die Lupe genommen.

Kinderwagen mit Luftreifen – komfortabel und bequem.

Lufträder tragen zu einem ruhigen und angenehmen Fahrerlebnis für eure Knirpse bei. Das meist grobe Profil ist für unwegsames Gelände bestens geeignet. Oft verfügen die Räder über einen integrierten Schlauch mit Autoventilen. Den Luftdruck könnt ihr deshalb mühelos mit einer handelsüblichen Luftpumpe kontrollieren und gegebenenfalls adaptieren. Achtet bei der Luftbefüllung darauf, dass nicht zu viel Luft in die Reifen gepumpt wird. Die Federung wird dadurch eingeschränkt. Denkt auch daran, dass Luftreifen etwas schwerer sind und kaputt gehen können. Konkret bedeutet dies, dass ihr eventuell zu einem späteren Zeitpunkt in neue Reifen oder einen neuen Schlauch investieren müsst. Wenn es jedoch mit eurem Schatz über Stock und Stein gehen soll, seid ihr mit einem Kinderwagen mit Luftreifen immer gut bedient.


Luftkammerräder – robust, langlebig und nachhaltig.

Ihr wollt eine nachhaltige und unkaputtbare Lösung? Habt ihr schon mal über Luftkammerräder nachgedacht? Luftkammerreifen bei Kinderwagen sind ein Mix aus Luft- und Kunststoffrad. In den Kunststoff werden viele kleine Luftbläschen geschäumt. Das Rad ist außerordentlich stabil und unerwünschte „Platten“ gibt es erst gar nicht. Dank der vorhandenen Luftkammern ist die Federung leicht und das Fahrgefühl komfortabel. Unser Luftkammerrad besitzt eine äußere Gummiummantelung und ist im Inneren mit dem EVA-Kunststoff aufgefüllt (EVA ist ein geschäumtes Material mit eingeschlossenen winzigen Luftkammern). Das Kinderwagen-Rad bleibt so möglichst leicht. Der EVA-Teil sorgt für eine grundlegende Federung, es ist robust (Platten – Ade) und dank des Gummimantels bleibt die Abnutzung gering. So steht dem Ausflug mit Mini nichts mehr im Wege – sei es Wald, Stadt oder mit dem Auto. In einem Kinderwagen mit Luftkammerreifen kann euer kleiner Schatz den Familienausflug und ein Nickerchen zwischendurch entspannt genießen.



Olé
Farbe: Indigo
Varianten ab 349,95 €*
479.95 €*
Zum Produkt
Olé
Farbe: Elegance
Varianten ab 349,95 €*
529.95 €*
Zum Produkt
Sale
K1
Farbe: Grey Melange
199.95 €* 349.95 €*
Zum Produkt

Kunststoffräder (PU-Räder) – fest und unkaputtbar.

Eine weitere Variante sind Kunststoffräder. Sie sind ebenfalls fest und reiben sich nicht ab. So habt ihr keinen Platten und seid stets sicher und nachhaltig unterwegs. Zwar ist die Federung nicht so gut wie beim Luft- oder Luftkammerrad, im Gegensatz hierzu punktet das Kunststoffrad jedoch mit seiner Leichtigkeit. Ein verlässlicher Begleiter für all eure kleinen Alltagsabenteuer mit Mini – sei es beim Einkaufen, bei der ersten Busfahrt oder evtl. bei der Babymassage.


Hallo EVA Reifen!

Kennt Ihr schon EVA? EVA ist ein geschäumter Werkstoff, der sich durch seine elastischen, gummiähnlichen Eigenschaften auszeichnet. Platten? Gibts nicht! Der Kunststoff kann sich allerdings abnutzen – das müsstet ihr im Hinterkopf behalten. Kinderwagen mit EVA-Reifen können im Vergleich zum klassischen Kinderwagen mit Luftrad bis zu 2 kg leichter sein. Ihr seid viel mit Auto, Bus oder Bahn unterwegs und wünscht euch ein smartes Leichtgewicht für einen fröhlich-entspannten Stadtspaziergang mit Mini? Dann ist der Kinderwagen mit EVA-Reifen genau euer Ding! Übrigens: EVA-Reifen sind grandios pflegeleicht. Bei Verschmutzung einfach abwischen und gut!

Das Luftrad

Das Luftkammerrad

Der EVA-Reifen

Jazzi
Farbe: Navy
359.95 €*
Zum Produkt
Jazzi
Farbe: Black
359.95 €*
Zum Produkt
Jazzi
Farbe: Ocean
359.95 €*
Zum Produkt
Sale
Vegas
Farbe: Weinrot
119.95 €* 139.95 €*
Zum Produkt
Sale
Vegas
Farbe: Silbergrau
119.95 €* 139.95 €*
Zum Produkt
Sale
Vegas
Farbe: Lime
119.95 €* 139.95 €*
Zum Produkt

Gib Gummi! Mit Vollgummireifen am Start!

Eine Alternative sind Kinderwagen mit Vollgummibereifung. Sie sind überaus robust, durabel und solide und für einen Ausflug in die Stadt gut geeignet. Zu bedenken ist, dass sich die Federung eher ungenügend und hart darstellt. Für die kurze Ausfahrt zwischendurch oder eben mal Einkaufen fahren ist Mini aber auch hier gut aufgehoben. 


Kinderwagen mit großen Rädern?

Seid ihr eher in freier Wildbahn und auf unebenen Untergründen unterwegs? Dann bieten sich größere Räder an. Mit einem Kinderwagen mit großen Rädern seid ihr nämlich bestens für Hindernisse aller Art gewappnet: wurzelige Waldpfade, winterliche Schneewege oder Matschuntergründe, in die kleine Räder einsinken würden. Die Ausfahrt bleibt dank großer Kinderwagen-Räder für euch relaxed und für Mini bequem und Outdoor gibt es ja so viel zu sehen und entdecken. Besonders gut gelingt das natürlich im gemütlichen und vor allem geeigneten Kinderwagen mit optimaler Bereifung, Komfort und Ausblick.


Kleine Kinderwagenräder. Perfekt für die City mit Mini!

Lust auf einen gemütlichen Citywalk oder eine kleine Runde im Park mit gut ausgebauten Wegen? Hierfür sind kleine Räder perfekt – sie machen den Kinderwagen ausgesprochen wendig und ermöglichen eine einfache Handhabung. Ein Abstecher in das herzallerliebste Café am Eck oder den neuen Bücherladen ist somit problemlos und stressfrei möglich. Schließlich ist eine kleine Auszeit immer eine feine Sache, oder?


Welche Kinderwagen-Räder dürfen es sein?

Bei der Wahl der passenden Kinderwagenreifen ist es wichtig, dass es für euch passt. Listet am besten auf, worauf ihr Wert legt, wo ihr hauptsächlich unterwegs seid und prüft dann die verschiedenen Möglichkeiten. Denkt auch daran, dass du und Mini euch maximal wohlfühlen sollt. Stichwort: Federung, Fahrkomfort und Tragegewicht! So findet ihr den für euch besten Kinderwagen.

Ratgeber: Das könnte dich auch interessieren. 


Checkliste-Baby – was gehört zur Baby-Erstausstattung?


                            
Baby im Kinderwagen? Fertig? Und los gehts!
 

                            
                                                  
ECE R44/04 – Was bedeutet die Kindersitznorm?