Tel: +49 (0)7731 9700 77
info@osann.de
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland!

Der beste Kinderwagen

Bester Kinderwagen

 

Der Kinderwagen ist für viele Eltern das Herzstück bei der Erstausstattung und somit eine sehr emotionale Entscheidung. Zu Recht werden sämtliche Mami-Blogs durchforstet, um den besten Kinderwagen für den neuen Erdenbürger zu finden.

Welcher Kinderwagen ist eigentlich der beste? Diese Frage stellen sich die meisten Eltern bereits Monate vor der Geburt ihres Lieblings. Denn spätestens, wenn Mini dann das Licht der Welt erblickt hat, ist der rollende Untersatz ein ständiger Begleiter. Erstlingswagen, Kombi-Kinderwagen oder Buggy – wer die Wahl hat, hat die Qual.

 

Kinderwagen: Unsere Empfehlungen

 

Die Wahl des besten Kinderwagens kann für junge Eltern auf den ersten Blick knifflig erscheinen und schon einmal überfordern. Geht es oft in die Stadt oder eher in den Wald? Welche Funktionen sind besonders wichtig? Welchem Alter soll das Gefährt entsprechen? Wer viel unterwegs ist, sollte darauf achten, dass der Kinderwagen klappbar ist und gut im Kofferraum verstaut oder in öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden kann. Im Folgenden haben wir einige Tipps zur Wahl des passenden Kinderwagens zusammengestellt.

 

Der optimale Kinderwagen für Neugeborene

 

Schon ab der Geburt wird ein Kinderwagen benötigt. Viele Eltern nehmen diesen sogar mit ins Krankenhaus. Erstlingswagen können ganz unterschiedliche Funktionen und Ausstattungen haben und sind auf die Bedürfnisse von Neugeborenen abgestimmt. Die stabile Liegefläche der Babywanne schützt dabei die empfindliche Wirbelsäule der Minis.  

 

Die Kleinen werden schnell groß

 

Auch wenn Erstlingswagen optimal auf die Kleinen zugeschnitten sind, sind sie leider vergleichsweise schwer und sperrig. Zudem wachsen Babys sehr schnell aus der Babywanne heraus. Es wird empfohlen, sie bis zu einem Alter von ca. 10 Monaten in der Babywanne zu transportieren. Spätestens dann wollen die Kleinen mehr von der Welt sehen und eine aufrechtere Sitzposition einnehmen.

 

Der Kombi-Kinderwagen

 

Die Lösung für dieses Problem ist der Kombi-Kinderwagen – sie werden oft und gerne gekauft. Durch die verschiedenen Funktionen kann dieser ebenfalls für Neugeborene verwendet werden. Die Babywanne dient als Aufsatz direkt ab der Geburt – für Minis erholsames Nickerchen ist eine qualitativ hochwertige Matratze sowie eine gut funktionierende Belüftung wichtig.

 

Sobald die kleinen Lieblinge etwas größer sind, wird der Kombi-Wagen umgebaut und der Sportaufsatz kommt zum Einsatz. Da das Gefährt über die ersten Jahre ein treuer Begleiter ist, sollte beim Kauf besonders auf die Verarbeitung und die Qualität geachtet werden. Außerdem gehört zur wichtigsten Kinderwagen-Ausstattung das Sonnenverdeck mit Belüftung, ein Travel System, um klassische Babyschalen auf das Gestell montieren zu können, ein Einkaufskorb, gute Räder sowie das obligatorische Regenverdeck, damit dem gemütlichen Herbstspaziergang nichts mehr im Wege steht.

 

Kombi-Kinderwagen begleiten Familien über viele Jahre

 

Ein guter Kombi-Kinderwagen hält oft mehrere Jahre und kann später auch ans jüngere Geschwisterchen weitergegeben werden. Letztendlich vereint ein Kombi-Gefährt die Vorteile eines Erstlingswagens mit jenen eines Buggys und ist damit sehr flexibel sowie ein absolutes Muss für alle frischgebackenen Mamas und Papas.

 

Sind Kombi-Kinderwagen immer die beste Lösung?

 

Sei es ein City-Trip, der Ausflug in den Park oder der wöchentliche Einkauf, Kombis sind die optimalen Allrounder. Durch die umfangreichen Funktionen müssen bei einem Kombi-Kinderwagen natürlich auch Kompromisse eingegangen werden. Diese spiegeln sich größtenteils in der Handhabung wieder. In Sachen Leichtigkeit und Transportfähigkeit ist beispielsweise der klassische Buggy unschlagbar!

 

Der Buggy

 

Der Buggy ist unkompliziert – perfekt, wenn es mal schnell gehen muss. Heutzutage sind Buggys oft mit einer verstellbaren Rückenlehne, einer guten Federung und einer großen Sitzfläche ausgestattet. Je nach Alter der Knirpse ist es wichtig, auf diese Funktionen zu achten, da Buggys mit einer verstellbaren Lehne und einem Adapter für Babyschalen schon ab Geburt verwendbar sind. Damit der Rücken des Nachwuchses nicht gefährdet ist, sollte bei längeren Spazierfahrten auf einen Kinderwagen mit Liegefunktion zurückgegriffen werden.

 

Leicht & platzsparend

 

Buggys sind leicht und wendig und können auch im Auto einfach und platzsparend verstaut werden. Dies ist gegenüber Kombi-Kinderwagen, die oft sehr sperrig sind, ein großer Vorteil. Etwas ältere Kinder können bei vielen Modellen selbständig ein- und aussteigen. Das macht den Buggy zum perfekten Begleiter.

 

Tipp: Die ganz Kleinen freuen sich, wenn sie rückwärtsfahren. Das Gesicht von Mama oder Papa ist ein sicherer Hafen. Der vertraute Blickkontakt signalisiert den Kleinen, dass alles in Ordnung ist.

 

Checkliste für den passenden Kinderwagen:

 

  • Soll es ein Allrounder sein?
  • Welche Funktionen sind wichtig?
  • Passt die Ausstattung zum Alltag?
  • Wie alt ist der Nachwuchs?
  • Wie lange soll der Kinderwagen verwendet werden?
  • Entspricht der Kinderwagen den Preis-Leistungs-Vorstellungen?
  • Was ist persönlich wichtig? Vielleicht eine umweltfreundliche Verarbeitung?

 

Tipp: Mit einem Kombi-Kinderwagen sicher und funktional starten. Den Buggy als Zusatz im Auto oder falls es mal schnell gehen muss!

 

Die Qualität des Kinderwagens

 

Unabhängig vom Preis ist die Verarbeitung essenziell, damit eine langfristige Nutzung überhaupt möglich ist. Zudem spielt bei der Wahl des besten Kinderwagens das Maximalgewicht eine wichtige Rolle. Das Material macht ebenfalls einen Unterschied. Allein bei den Rädern stehen mit Lufträdern, Kunststoff- bzw. Hartgummirädern und Schaumrädern mindestens drei Varianten zur Auswahl.

 

Kinderwagen-Ausstattung: Worauf man sonst noch achten sollte!

 

Beim Kinderwagen ist eine gute Polsterung wichtig, damit es das Baby auch gemütlich hat und dem erholsamen Mittagsschläfchen nichts im Wege steht. Für Neugeborene ist eine Babywanne als Kinderwagenaufsatz optimal. Sobald der Nachwuchs größer ist, kann der Kombi-Kinderwagen mit einem Sportsitz zum Buggy umgebaut werden. Idealerweise lässt sich der Gurt an die Größe des Kindes anpassen und ist gut gepolstert, damit er den Kleinen nicht unangenehm einschneidet.

 

Osann Kinderwagen

 

Kinderwagen-Osann

 

Der Osann Olé Kombi-Kinderwagen und der Boogy Sportwagen – unter anderem in neuer Kollektion 2021 erhältlich – überzeugen mit sportlich-eleganter Formsprache und vielen nützlichen Features. Praktisch: Zubehör wie ein Regenschutz (Olé und Boogy), ein Moskitonetz (Olé), ein Babyschalen-Adapter (Boogy) und eine Transporttasche (Boogy) ist bereits im Lieferumfang enthalten.

 

Osann-Ole-Kombi-Kinderwagen-__-Plus-X-Award-2021

 

Alternativen dazu stellen der K1 Kombi-Kinderwagen und der Vegas Sportwagen dar.

 

Der beste Kinderwagen ist eine sehr persönliche Entscheidung

 

Bei der Wahl des besten Kinderwagens spielen vor allem die persönlichen Anforderungen eine große Rolle. Die meisten Erstlingseltern entscheiden sich für den klassischen Kombi-Kinderwagen – nicht zuletzt wegen der praktischen Komfort-Features. Viele schaffen sich zusätzlich eine handliche Buggy-Lösung an – insbesondere, wenn der Nachwuchs bereits etwas älter ist und schon selbständig sitzen kann.

 

Egal ob Kombi-Kinderwagen, Erstlingswagen oder Buggy: Wichtig ist, dass die Wahl optimal zum individuellen Familienleben passt, sowohl im Alltag als auch bei besonderen Abenteuern für kleine Entdecker.

Newsletter